MEINE MITTELRHEIN WINZER

 

Florian Weingart, Spay

Florian Weingart ist einer der renommierten jungen Erneuerer am Rhein. Seit geraumer Zeit schon leistet er Immenses für das Ansehen des traditionsreichen Anbaugebietes. In mehreren Auslesegängen selektioniert er bei der Ernte nur die besten Trauben. Er rodet verfallene beste Weinlagen und pflanzte 2003 auf zwei Hektaren mehr als 10'000 neue Rieslingstöcke, die jetzt  die ersten Erträge liefern. Seine Rieslingkollektionen überzeugen immer wieder mit hohen Extraktwerten. Die trockenen Weine sind von glasklarer Mineralität, die feinherben ausge-sprochen fruchtig und komplex.

, Steillage am Mittelrhein, Weingart
Florian Weingart, Spay, Mittelrhein
 
MFAmilie MAtthias Müller, Spy, Mittelrhein
 
MFAmilie MAtthias Müller, Spy, Mittelrhein
 

 

Matthias Müller, Spay

Die Weinbautradition des Weinguts reicht 300 Jahre zurück. Die Familie hatte auch damals als traditioneller Mischbetrieb in den Steillagen Reben angebaut und den Wein auf der Flasche vermarktet. Seit drei Generationen jedoch konzentrieren sie sich ganz und gar auf den Weinbau.

Geführt wird das Weingut heute von Matthias und Marianne Müller, die die Verantwortung im Weingut Ende der 1990er Jahre übernahmen. Sie erweiterten den Betrieb von 4 Hektar kontinuierlich mit besten Lagen auf die heutige Größe von 17 Hektar.

«Bodenständigkeit, Tradition und Kontinuität verwechseln wir nicht mit veraltet, rückständig oder überholt: Diese Werte verbinden wir mit Fortschritt, Weiterentwicklung und Zukunft.», so Matthias Müller. Das Familienweingut befindet sich am romantischen Mittelrhein. Spay ist eine kleine Gemeinde, die im Herzen des UNESCO-Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal liegt, in dem der Weinbau die tragende Säule dieser Kulturlandschaft bildet.

Müllers Weinberge sind im Bopparder Hamm, einer der renommiertesten Schiefersteillagen am gesamten Rheinlauf. Insgesamt werden rund 17 Hektar bewirtschaftet, welche zu 88% mit Riesling bestockt sind. Geprägt durch die Mineralität der mittelrheinischen Schieferböden, präsentieren sich die Weine fruchtbetont und elegant, sowie vielschichtig und kraftvoll.

 
Winzerfamilie Dr. Randolf Kauer, Bacharach, Mittelrhein

 

Dr. Randolf Kauer, Bacharach

Das Mittelrheintal ist UNESCO-Weltkulturerbe. Es gliedert sich in den nördlichen Teil mit Boppard als Zentrum und in den südlichen mit Bacharach als Mittelpunkt.

 

Die beeindruckenden Burgen wurden oftmals als Zollstationen errichtet. Wer auch immer den Fluss oder die Uferwege als Handelsweg nutzte, wurde regelmässig angehalten und um Zollabgaben gebeten. Wenn man sich die Vielzahl von Burgen auf engstem Raum anschaut, begreift man das Fortkommen als reinsten Hindernislauf.

 

Der Abschnitt um Bacharach gilt als Herzstück des romantischen Rheins. Hier findet sich ein Grossteil der Burgen und Ruinen, die den Ruf des Mittelrheins als romantische Kulisse für den Vater Rhein ausmacht.

 

In Bacharach winzert Randolf Kauer, schon seit 1982, und schon seit dann ökologisch. Eigentlich Prof. Dr. Randolf Kauer; ist er doch ordentlicher Professor an der Fachhochschule Geisenheim, einer der Vorzeigestätten für die Ausbildung des Winzernachwuchses.

 

Randolf Kauer leitet in Geisenheim die ordentliche Professur für ökologischen Weinbau. Aber nicht nur lehren wollte er, wie es ökologisch geht, er wollte das auch praktisch begleiten. Auf 3.5 ha betreibt er ökologischen Weinbau in den besten Steillagen Bacharachs.

 

Randolf Kauer hat qualitativ gleichgezogen mit seinen Bopparder Kollegen

Florian Weingart und Matthias Müller.

«Vorsicht», schreibt Stuart Pigott, «Kauers Weine sind alles andere als gefällig.

Sehr markant und konzentriert, schlank und nervig.

Kein Wunder, dass sie manchem Kritiker auf den Nerv gehen.»

 

Die Bacharacher Rieslinge sind kräftiger, karger und härter als die Bopparder.

Die Bopparder wachsen am nach Süden ausgerichteten Rheinbogen. Da kriegen sie pralle Sonne. Die Bacharacher wachsen in den linksrheinischen Seitentälern.

Da ist es kühler, und die herben Hunsrück-Winde pfeiffen durch die Reben.

Die Weinberge, allesamt steil und schiefrig, liegen in Bacharacher, Oberweseler und Oberdiebacher Lagen. 90 % nimmt der Riesling ein, der Rest ist mit Spätburgunder bepflanzt. Die Weine werden überwiegend trocken ausgebaut.
Am südlichen Mittelrhein, dort wo der Schiefer sehr weich und mürbe ist, finden sich in den Weinbergen die charakteristischen Lochsteine. Sie sind Zeugen mühevoller Handarbeit mit der Spitzhacke (Karst) und oft dauert es viele Jahre bis sie an der Oberfläche des Bodens erscheinen.

Für Kauers sind sie Sinnbild für Heimat und den achtsamen Umgang mit der Natur - konsequenter Bioanbau – mit Karst und „Schweiß“. … und das, was aus den Steinen herausgeschlagen wurde, können Sie auch schmecken. 
Es ist die unvergleichliche Mineralität und Würze im Riesling vom Mittelrhein.
«Ein klares Bekenntnis zu Tradition und gegen jeglichen Trend.

Auf diesem Weingut diktieren Lust und Laune der Chefs die Weine – und nicht der Markt. Kauer füllt das Glitzern des Schiefers in Flaschen ab.» (Carsten Henn)

Logo Riesling&Co Klassische Deutsche Weine

Riesling & Co - Klassische Deutsche Weine -  Gregor Schönau, Weinhandel & Direktimport, Hauptstrasse 24e, 4944 Auswil/BE, Schweiz

Webdesign by    Gregor Schaefer, Cologne | (c) 2017

Webhosting by

Logo Informatik & Telecom
Florian Weingart, Spay, Mittelrhein