top of page

MEINE WINZER AUS RHEINHESSEN

Rheinhessen-Hofmann-Winzerfamilie.jpg
Rheinhessen-Hofmann-Weingut.jpg
Rheinhessen-Hofmann-Winzer.jpg
Hofmann

 

 

Jürgen Hofmann, Appenheim

Jürgen Hofmann ist ein Chrampfer und ein Besessener. In der Welt herum gekommen und in einer grossen Weinkellerei das Marketing gelernt; und gut gelernt! Immer mit neuen Ideen präsent, und auch immer selber präsent. Aber man sollte sich nicht vertun. Der junge Mann hat eine Menge drauf. Der kann Wein machen und vermarkten. Nach dem Motto: „Tue Gutes und rede drüber“.

Er hat das elterliche Weingut um die Jahrtausendwende übernommen und auf 9.5 ha verkleinert und konzentriert. Er hat heruntergekommene Weinberge entdeckt und zu neuem Leben erweckt. Und er tut alles, um die Qualität seiner Produkte zu verbessern – mit Energie und eisernem Willen. Er ist ein fliegender Winzer mit Eigenverantwortung; eine seltene Kombination.

Mir haben es vor allem seine Rotweine angetan. Dicht und kräftig mit feiner Würze, ohne dass es Alkoholbomben wären. Das neue Holz gekonnt eingesetzt. Ein wenig Vanille, ein wenig Rauch, ein wenig Schokolade. Von allem nur wenig, aber alles da. Lecker!

Landgraf

 

 

Weingut André Landgraf, Saulheim

Authentisch, echt und unverfälscht. Die Landgrafs, das sind André und Katrin Landgraf,- unterstützt durch Vater Bernd - sagen ehrlich, was sie denken und stehen nicht nur mit ihrem Namen, sondern mit Leib und Seele hinter dem naturnahen Anbau ihrer Produkte. Sie schenken uns also im wahrsten Sinne des Wortes reinen Wein ein. Denn wenn es um die Qualität geht, kennen die Landgrafs keine Kompromisse.

 

Sie sind überzeugt vom naturnahen Anbau. Um beste Qualität zu erzeugen, ist Arbeit rund um die Uhr für sie selbstverständlich. Katrin Landgraf übernimmt den organisatorischen Büro-Part und unterstützt Ihren Mann beim Vertrieb. Die Söhne Moritz & Henri wachsen auf dem Hof auf, lernen alles rund um den Traktor und genießen das Landleben in vollen Zügen. Auch die Bernersennenhündin Jule ist bereits auf den vegetarischen Geschmack gekommen und nascht bei der Lese reife Trauben.

 

Andre Landgraf beendet 2001 seine Ausbildung zum Winzer und sammelt Auslandserfahrungen im Weinland Südafrika. Er übernimmt Schritt für Schritt die Verantwortung und stellt im Jahr 2007 gemeinsam mit seiner Frau Katrin den Betrieb auf reinen Bio-Anbau um.

 

Die Landgrafs sind Mitglied im Verbund «Maxime Herkunft Rheinhessen».

Anfang 2017 schlossen sich 70 Betriebe inklusive des VDP.Rheinhessen zur Maxime Herkunft Rheinhessen zusammen. Gemeinsames Leitbild aller ist die freiwillige aber konsequente Anwendung des dreistufigen Klassifikationsmodells aus Guts-, Orts- und Lagenweinen als anerkannte, wertige und greifbare Einteilung der Weinqualität zur Schärfung des rheinhessischen Profils.

Gutsweine sind der Einstieg in die herkunftsgeprägte Qualitätshierachie der Mitglieder. Sie sind gewissermaßen die Visitenkarte der Winzer.

Ortsweine entstammen den besten Weinbergen innerhalb eines Ortes. Sie sind Botschafter des jeweiligen Terroirs. Gebietstypische und traditionelle Rebsorten und geringere Ernteerträge, sowie vollreifes Lesegut sind Voraussetzungen für diese Weine.
Empfehlung: Ertrag von max. 75 hl/ha


Lagenweine zeichnen die besten rheinhessischen Weinberge aus. Nur die besten Weinbergslagen (Einzellagen) einer Gemarkung mit historischen, klimatischen und/oder geologischen Besonderheiten tragen die Lagennennung auf dem Etikett. Die Lagenweine stellen die hochwertigen Vertreter ihrer jeweiligen Rebsorte innerhalb eines Betriebes dar. Je Rebsorte gibt es nur einen Lagenwein je Lage und Geschmackskorridor. Gebietstypische traditionelle Rebsorten und geringere Ernteerträge sind Voraussetzung für diese Weine.
Empfehlung: Erträge von max. 55 hl/ha, selektive Lese#

Rheinhessen-Vollmer-Winzer.jpg
Rheinhessen-Vollmer-Weingur.jpg
Vollmer

 

 

Eva Vollmer, Mainz

Das Weingut gibt es erst seit 2007. Also keine jahrhunderte alte, manchmal arg verstaubte Tradition. Eher frischer Wind aus Mainz. Die Vollmers führten früher einen typischen rheinhessisch-bäuerlichen Gemischtbetrieb. Die Trauiben wurden an die Genossenschaft abgeliefert.

 

Die Weinberge werden biologisch bewirtschaftet. Riesling, Weissburgunder und Scheurebe sind die wichtigsten Rebsorten.

 

Der Dr. kommt eigentlich als Dr. agr. daher. Aber genauso hätte sie ihren Doktor in Scheurebe machen können. Es gibt wenige Winzer, die Scheurebe so können wie Eva Vollmer. Die Scheurebe feierte 2016 ihren 100sten Geburtstag. Dazu gab es ein grosses Fest im Weingut Vollmer.

Strub1710
NiersteinStrub.jpg
Strub_Winzer.jpg

 

 

J. & H. A. Strub, Nierstein

Als Winzerfamilie bewirtschaften Strubs viele erstklassige Lagen in Nierstein am Rhein. Im Mittelpunkt stehen dabei die Steillagen mit bis zu 60% Steigung im weltberühmten Roten Hang. Dieser bringt mit seinem seltenen roten Tonschiefer geschmacklich vibrierende und sagenhaft opulente Spezialitäten hervor.

Nicht weniger bedeutend sind die von Kalk und Löss geprägten Lagen mit ihrem etwas kühleren Mikroklima. Hier entstehen fulminant fruchtige, elegante und feingliedrige Weine mit einer extrem dynamischen Fruchtsäure.

Bei der Interpretation des jeweiligen Terroirs gibt die Winzerfamilie der besten Rebsorte der Welt, dem Riesling, den Vorzug. Diese herausragende Rebe stellt in ihrren Weinen aromatisch und geschmacklich alles dar, was in den Niersteiner Weinbergen in Jahrmillionen entstanden ist. Neben dem Riesling kultivieren wir zusätzlich noch Grüner Veltliner und den klassischen Silvaner.

Strubs ist wichtig, das Niersteiner Klima in ihren Weinen plastisch darzustellen. Ziel ist es, authentische Weine mit einem geschmacklich und aromatisch unverwechselbaren Ausdruck ihres Ursprungs anzubieten.

Moselschleife_Leiwen.jpg

Mosel, Carl Loewen

bottom of page